Fraktion-vor-Ort

2021-06-28 Pressemitteilung Kreistagsfraktion 4

Hiebing: „Jungen Familien in den Dörfern Wohnperspektiven bieten“

CDU-Kreistagsfraktion will „Baulandmobilisierungsgesetz“ ausschöpfen

Meppen. Das eigene Haus spielt im Emsland eine große Rolle und viele junge Familien wünschen sich, im unmittelbaren Umfeld ein Eigenheim bauen zu können. In ländlichen Gebieten kommt es jedoch nicht selten zu Konflikten zwischen landwirtschaftlicher und dörflicher Entwicklung – und die Bemühungen, Bauland auszuweisen, scheitern an der aktuellen Immissionssituation vor Ort. Das neue Baulandmobilisierungsgesetz kann die Möglichkeit bieten, diesen Konflikt in Teilen des Emslandes aufzulösen. „Wir setzen darauf, dass das Land die Rahmenbedingungen so gestaltet und so viel Flexibilität bietet, dass wir ein gesundes und gezieltes Wachstum unserer kleinen Gemeinden ermöglichen können“, unterstreicht der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion, Bernd-Carsten Hiebing.

Hintergrund ist, dass in die Baunutzungsverordnung des Bundes eine neue Gebietskategorie, das so genannte „Dörfliche Wohngebiet“ eingeführt wurde. Auf dieser Basis kann zum Beispiel das Miteinander von Wohnen und landwirtschaftlichem Nebenerwerb (in Ausnahmefällen auch Haupterwerb) deutlich verbessert werden. Dazu sind Anpassungen der Geruchsemissionswerte in Planung, die neue Möglichkeiten eröffnen, um in den Dörfern und insbesondere den Dorfkernen Bebauungsmöglichkeiten zu schaffen, nachzuverdichten und den Flächenverbrauch zu minimieren. „Diese neue Flexibilität kann vielen jungen Familien die Chance bieten, im Dorf zu bleiben und nicht auf außerhalb gelegene Baugebiete oder andere Gemeinden ausweichen zu müssen“, erläutert Hiebing.

Aus Sicht der CDU-Kreistagsfraktion müsse der Gesetzgeber umgehend Klarheit darüber schaffen, wie das Baulandmobilisierungsgesetz im Detail ausgestaltet werde und angewandt werden könne. „Wir wollen diese Option schnellstmöglich nutzen, um den wohnbaulichen und den landwirtschaftlichen Bestand so weit wie möglich in Einklang zu bringen. Das ist ein wesentlicher Schritt, um die Dorfkerne weiterzuentwickeln, in eine gedeihliche Zukunft zu führen und Wohnperspektiven für unsere jungen Familien zu schaffen“, betont der Fraktionsvorsitzende. „Denn tatsächlich verhindern gesetzliche Vorgaben derzeit immer wieder schlüssige Bebauungsmöglichkeiten, obwohl die Konflikte nur auf dem Papier bestehen und in der Praxis für die Beteiligten gar nicht von Bedeutung sind“, so der Landtagsabgeordnete abschließend.

Quelle: Bericht und Foto CDU-Kreistagsfraktion

CDU_Kreistagsfraktion-Emsland_Logo_WAPPEN_NEU

Hiebing: „10 Mio. Euro-Finanzspritze ist Paukenschlag für die Kommunen“

CDU-Mehrheitsfraktion trägt Unterstützung der Kommunen für Kinderbetreuung mit

Meppen. Der Landkreis soll seinen kreisangehörigen Kommunen mit 10 Mio. Euro im Kita- und Krippenbereich unter die Arme greifen – diesen Vorschlag des Landrats wertet die CDU-Mehrheitsfraktion als exzellentes Vorhaben, das den starken Zusammenhalt innerhalb der kommunalen Familie belegt. „Wir wissen um die hohen Kosten im Bereich der Kinderbetreuung und finden es angesichts vorhandener Mittel absolut schlüssig und fair, dass der Landkreis die kreisangehörigen Kommunen gezielt unterstützt. Mit unserem Votum werden wir der Empfehlung des Landrates definitiv folgen“, unterstreicht Fraktionsvorsitzender Bernd-Carsten Hiebing ausdrücklich.

Landrat Burgdorf hatte vor einigen Tagen über die vergleichsweise gute Einnahmesituation des Landkreises berichtet und wird dem Kreistag daher die Zuwendung in Millionenhöhe an die Kommunen empfehlen. Hintergrund ist der vorläufige Jahresabschluss des Landkreises Emsland für 2020, der verbleibende „freie“ Mittel von insgesamt rund 11 Mio. Euro ausweist. Gleichzeitig haben sich die Kosten der Kommunen im Kita- und Krippenbereich seit 2008 nahezu verdreifacht und betrugen im vergangenen Jahr insgesamt fast 40 Mio. Euro. „Wir alle wollen bezahlbare Kindergartenbeiträge und eine hohe Qualität in der Betreuung – diese Standards müssen aber auch finanziert werden“, ergänzt Hiebing. „In dieser Konstellation setzt der Landkreis genau das richtige Signal und hortet das Geld nicht, sondern setzt es gezielt da ein, wo es dringend gebraucht wird. Für unsere Kommunen ist das ein richtiger Paukenschlag!“

Der Zuschuss in Höhe von 10 Mio. Euro soll anhand der tatsächlichen Belastung auf die 19 Kommunen heruntergebrochen werden, Berechnungsgrundlage ist hierbei die Zahl der betreuten Kinder.

Quelle: Eigenbericht CDU-Kreistagsfraktion

CDU_Kreisfraktion_Emsland_Beitrag_PM_SVM

„Leuchtturm, der weit über die Region hinaus strahlt“

CDU-Kreistagsfraktion sichert SV Meppen Unterstützung zu

Meppen. Ihre jüngste Fraktionssitzung hat die CDU-Fraktion im emsländischen Kreistag vor wenigen Tagen in den Räumlichkeiten des SV Meppen abgehalten. Neben der inhaltlichen Vorbereitung auf die nächste Sitzung des Kreisausschusses lag der Fokus insbesondere darauf, sich ein Bild von den Gegebenheiten vor Ort zu machen. „Als Mehrheitsfraktion haben wir geschlossen für die erforderlichen Sanierungsmaßnahmen und den Bau der neuen Nordtribüne in der Hänsch-Arena votiert – gut investiertes Geld für einen sportlichen Leuchtturm, der weit über die Region hinaus strahlt“, erläutert Fraktionsvorsitzender Bernd-Carsten Hiebing den Vor-Ort-Termin.

Besuch Hellen-Keller-Schule- (19)

Raumproblematik lösen

CDU-Kreistagsfraktion besucht Helen-Keller-Schule

Um sich über die räumlichen Gegebenheiten in der Meppener Helen-Keller-Schule, einer Förderschule mit Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung, zu informieren, hat die CDU-Kreistagsfraktion Emsland ihre jüngste Sitzung in die Schule verlegt.

Kontakt

CDU Kreistagsfraktion

Landegge 1, 49733 Haren (Ems)

+49 (0) 59 32 / 50 86 39 0
cdu-kreistagsfraktion-emsland@hiebing.de

CDU_Kreistagsfraktion-Emsland_Logo_WAPPEN_NEU

Copyright 2018 CDU Kreistagsfraktion Emsland